Salsa 16

Am Mittwoch, den 04. Dezember, hatte Frau Lehmann für das OHG einen Salsa-Workshop organisiert. Um uns in die Künste des Salsatanzens einzuführen, machte sich an diesem Abend eine Tanzlehrerin des TSC Rot-Weiß auf den Weg zu uns.

Unsere kleine Gruppe Mädels, darunter schon einige Salsafans aber auch blutige Anfänger, versammelte sich gespannt auf den Salsakurs in der Hermann-Raiser-Halle. Mit von der Partie waren auch unsere drei tanzbegeisterten Lehrerinnen Frau Lehmann, Frau Kern und Frau Larkins. Salsatänzer, wo habt ihr bloß gesteckt?

Als wir uns alle einander vorgestellt hatten, zeigte uns die Salsalehrerin als allererstes den Grundschritt und anschließend durften wir uns in Paaren zusammenfinden. Zu heißer lateinamerikanischer Musik lernten wir auch hierbei zuerst die grundlegenden Dinge und steigerten uns dann von der Damendrehung über die Herrendrehung zu noch interessanteren Figuren. Die Stimmung war sehr ausgelassen und locker und alle hatten eine Menge Spaß.

Nach über einer Stunde Salsatanz waren wir ganz schön ins Schwitzen gekommen und mussten deswegen eine kleine Verschnaufpause einlegen. Aus dem großen Verschnaufen wurde aber doch nichts, denn auch in der Pause bekamen wir eine kleine Hip-Hop-Einführung von Frau Larkins, bei der wir alle, ja schon in Tanzstimmung, begeistert mitmachten.

Nachdem wir dann wirklich noch etwas Pause gemacht hatten, kehrten wir wieder zu unserer Salsa zurück. Wir übten noch eine Weile im Paartanz. Dabei schaute uns die nette Salsalehrerin immer wieder über die Schulter und gab uns hilfreiche Tipps. Anschließend waren wir so weit zu lernen, wie man die Rueda tanzt. Ein Kreistanz, bei dem sich auf Ansage immer wieder Pärchen bilden, gleiche Figuren getanzt werden und dann durchgewechselt wird. Anfangs etwas holprig, klappte es zum Schluss doch recht gut. Jedenfalls war es trotz oder gerade wegen einiger Verwechslungen sehr lustig.

Alles in allem war der Workshop eine tolle Erfahrung. Wir haben viel gelacht, einen tollen Tanz näher kennengelernt und dabei sogar gleich große Fortschritte gemacht. Hoffentlich wird es noch eine Fortsetzung geben. Also für Fortgeschrittene, denn blutige Anfänger sind wir auf keinen Fall mehr.

Amelie Ernst

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.