Soko Tag 5b 16 9

Unser Soko-Tag war am 11.04.2022. Schon vor langer Zeit haben wir uns gut überlegt, was wir an diesem Tag machen möchten. Wir machten aus, dass wir in der ersten und zweiten Stunde drinnen im Klassenzimmer Gesellschaftsspiele spielen. In der dritten und vierten Stunde wollten wir in die Turnhalle. Später in der fünften und sechsten Stunde konnten wir uns auf draußen einigen. Als der Tag gekommen war, trafen wir uns in der ersten Stunde beim Klassenzimmer. Manche brachten „Uno“ oder andere Kartenspiele mit. Es gab aber auch Spiele wie „Monopoly“ oder die „Siedler von Catan“. Alle hatten Spaß! Nach der Pause trafen wir uns vor der Turnhalle. Als wir uns umgezogen hatten, gingen wir in die Halle und spielten zum Aufwärmen eine abgeänderte Variante von „Reise nach Jerusalem“. Es werden 5 kleine Kästen auf den Boden gestellt. Dann darf niemand mehr den Boden berühren. Wenn das gemeistert ist, nimmt man einen Kasten weg. Irgendwann ist man dann bei 2 Kästen. Aber das ist dann unmöglich und bei 26 Kindern... Wir spielten dann noch Zombie-Ball. In der fünften und sechsten Stunde gingen wir nach draußen und holten den Schulhund Winston dazu. Er hatte richtig viel Spaß! Genau wie wir. Wir spielten „Räuber und Gendarm“. Eines steht fest: ES HAT MEGA VIEL SPASS GEMACHT!!!!!

Maxime Chéramy, 5b