Faust 16 9

Verstaubt, trocken, langweilig – das sind bei vielen die wohl meistgenannten Attribute zum „Faust“. Dass es auch ganz anders gehen kann, hat der Schauspieler Steffen Schlösser kurz vor Ostern in der OHG-Halle eindrücklich  bewiesen. „Faust für ALLE“ stand für die Oberstufe auf dem Programm – Faust als Ein-Mann-Stück in zwei Stunden. Geht das überhaupt? Diese Frage werden sich jetzt bestimmt viele stellen. Ja, das geht tatsächlich, denn der Schauspieler schlüpft bei seiner Darbietung in verschiedene Rollen: Mal ist er Mephisto, mal Faust, ein Regisseur, eine Hexe…und dabei holt er sich immer mal wieder Unterstützung aus dem Schülerpublikum auf die Bühne : Gretchen, ihre Nachbarin Marthe, ihr Bruder Valentin, noch eine Hexe, ein Student und Fausts Schüler Wagner. Stimmungsvoll und immer passend wurde das Bühnenbild beleuchtet von unserer Technik-AG – nochmal ein großes Dankeschön an euch an dieser Stelle! So war das Ein-Mann-Stück ein voller Erfolg und die Resonanz beim Publikum entsprechend positiv!

Christine Schwenteck