Bahn 16 9

...dass du sicher ankommst!‘‘ So ist das Motto der deutschen Bahn. Florian Haußmann von der Bundespolizei, Ronny Öschner von der DB-Sicherheit und Ronald Wachsmuth von der DB-Sicherheit (war mal Lokführer) kamen zu uns in den Unterricht. Sie erklärten uns mit einer PowerPoint- Präsentation, wie wichtig es ist, im Bahnverkehr aufzupassen. Am Anfang stellte uns Ronny eine schwere Frage: „Welche Gefahren gibt es im Bahnverkehr?“ Als Antworten gab es z.B. „Die Gleise“ oder „Der Strom der Oberleitung“. Als unsere Besucher uns dann aber einen Zeichentrickfilm zeigten, in dem zu sehen war, wie ein Kind heimlich die Gleise überquerte und vom Zug auf den Asphalt geschmettert wurde, waren wir sehr erstaunt. Das Kind war in Ohnmacht gefallen und träumte von einer Welt der Toten. Dort traf er so manche Jugendliche, die wegen nur einer einzigen Dummheit nicht mehr lebten. Als der Junge wieder aufwachte, kam ein Mitarbeiter auf ihn zu und meinte, er solle auf sein Leben Acht geben, denn er hat nur eines. Dieses Video findet man hier: https://www.youtube.com/c/DeutscheBahnKonzern/videos .

Wenn man ‘‘Wir wollen, dass du sicher ankommst‘‘ bei YouTube eingibt,  kann man alle Kurzfilme zu dem Thema Sicherheit im Bahnverkehr finden. Du musst immer daran denken: Dein Leben ist wichtiger als ein Smartphone, das auf die Gleise gefallen ist! Wichtig ist es auch, wenn Wertsachen oder andere Dinge auf den Gleisen liegen, sich nicht auf die Anzeigetafel zu verlassen. Es kann jederzeit sein, dass ein Schnellzug durch den Bahnhof braust, der nicht angekündigt wird. Falls du heruntergefallene Sachen wiederhaben willst, melde dich beim DB-Personal. Denn nur Mechaniker, Bahnmitarbeiter und zugewiesene Menschen mit Schutzausrüstung dürfen die Gleise Überschreiten. Der Rest nicht! Eine S-Bahn hat nämlich einen Bremsweg von 1000m-2000m. Dass einem am Bahnhof nichts passiert, geht nur, wenn alle mit anpacken und aufpassen. Z.B.: Vom Rad absteigen neben dem Gleis und nicht rennen. Eins muss man immer im Hinterkopf behalten: Der Zug gewinnt IMMER! Also weg vom Gleis oder es kracht!

Maxime Chéramy aus der 5b