claim

Schulsozialarbeit

Liebe Schülerinnen und Schüler, lieber Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

seit dem 01.02.2017 bin ich zu 50% als Schulsozialarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Böblingen-Tübingen e.V, am Otto-Hahn Gymnasium Böblingen tätig. Ich möchte diese Seite nutzen, Ihnen und Euch meine Arbeit am OHG genauer vorzustellen.

 

Schulsozialarbeit - Was ist das?

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe an verschieden Schularten, in Form einer verbindlich vereinbarten und dauerhaften Kooperation. Sie dient dazu, junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern, das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein zu stärken und somit zu einer schülerfreundlichen Umwelt beizutragen.

Schulsozialarbeit würden gerne eine engere Verbindung zwischen Schule und Elternhaus schaffen und die Schule für sozialpädagogische Sichtweisen und Ideen öffnen.

Schulsozialarbeit ist…

  • Eine präventive Form der Jugendhilfe
  • Eine Anlaufstelle für Schüler, Eltern und Lehrkräfte, die in Konfliktsituationen und Problemsituationen pädagogische Hilfe und Unterstützung suchen
  • Eine Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche

Was sind meine Arbeitsfelder bzw. wer sind meine Zielgruppen?

1.Beratung von Schülern, Eltern und Lehrkräften

Schulsozialarbeit richtet sich an alle am Schulleben Beteiligten und bietet Schülerinnen und Schülern, Eltern, Erziehungsberechtigten und Lehrerinnen und Lehrern Beratung und Unterstützung in Konflikt- und Problemsituationen an. Innerhalb der Beratungsarbeit freue ich mich über die Offenheit und Kooperation aller Beteiligten.

2.Gruppenarbeit, Gruppenbegleitung und Projekte

Wesentlicher Bestandteil meiner gruppenbezogenen Tätigkeit werden die Sozialpädagogischen Gruppenarbeiten und Projektangebote sein.

3.Individuelle Einzelfallhilfe und Begleitung

Bei Bedarf begleite und unterstütze ich Familien und Schülerinnen und Schüler auch über einen längeren Zeitraum hinweg auf ihrem Weg und helfe bei der Vermittlung externer Institutionen.

4.Netzwerk- und Gemeinwesenarbeit

Inner- und außerschulische Kooperation und Vernetzung mit anderen Schulen, Vereinen, Beratungsstellen und Institutionen.

Mit welchen Themen können sich Schülerinnen und Schüler an mich wenden?

  • Bei Ideen und Fragen zur Umsetzung von Projekten
  • Bei Ärger/ Problemen mit eurer Freundin oder euren Freunden
  • Bei Streit mit euern Eltern oder innerhalb der Familie
  • Bei Fragen zum Thema Konflikte, Drogen, Gewalt oder Sexualität
  • Wenn ihr belästigt oder bedroht werdet
  • Bei Ärger in eurer Klasse oder wenn ihr gemobbt werdet
  • Wenn ihr Kontakt zu anderen Jugendhilfestellen sucht

Mit welchen Themen können sich Eltern bzw. Erziehungsberechtigte an mich wenden?

  • Das Verhalten ihres Kindes verändert sich
  • Ihr Kind verweigert den Schulbesuch
  • Sie haben das Gefühl, ihr Kind entzieht sich immer mehr
  • Ihr Kind leidet unter Ängsten (Schulangst, Prüfungsangst)
  • Sie haben die Befürchtung, dass Ihr Kind Drogen nimmt

Grundsätzlich gilt, dass Sie oder ihr mich jederzeit und mit jedem Anliegen aufsuchen könnt und wir gemeinsam eine Lösung entwickeln.

Beratung ist keine Therapie, sondern die gemeinsame Suche nach Wegen mit dem Problem umzugehen.

Alle Beratungen sind kostenfrei, freiwillig und unterliegen der Schweigepflicht. Falls Dritte für die Lösung eines Problems hilfreich sein könnten, werde ich nur mit Einverständnis des/der zu Beratenden Informationen weitergeben.

Die Schulsozialarbeit ist eine weitere Ergänzung zur Unterstützung im schulischen Alltag und ersetzt nicht die Tätigkeit der Beratungslehrerin Frau Mühlherr. Frau Mühlherr und ich beraten auf Wunsch auch gerne gemeinsam.

Um einen Beratungstermin zu vereinbaren, oder auch einfach nur mal um bei mir reinzuschauen, können Sie und ihr mich auf folgendem Weg erreichen:

 

Mein Büro: Raum -220- (über der Hausaufgabenbetreuung)

Bürozeiten: Mo - Fr: siehe Aushang an meinem Büro

Mobil: 0172- 8188186

Festnetz: 07031-2964971

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ich freue mich, Sie, Dich und euch persönlich kennenzulernen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Herzliche Grüße,

Friederike Gawlik

 

Rechtliche Grundlage:

Eine eigenständige rechtliche Grundlage gibt es bislang nicht. Dessen ungeachtet kann Schulsozialarbeit als ein spezifisches Angebot der Jugendarbeit nach § 11 Abs. 1 SGB Vlll sowie der Jugendsozialarbeit nach § 13 Abs. 81 SGB Vlll zugeordnet werden, dabei bildet § 1 Abs. 3 SGB Vlll die Grundlage für die Schulsozialarbeit.

 

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Aktuelle Termine

Theateraufführung
Dienstag, 17. Oktober 2017
Berufspatenabend
Freitag, 20. Oktober 2017
Elternbeiratssitzung
Montag, 23. Oktober 2017
Poetry Slam
Mittwoch, 25. Oktober 2017

Termine Schuljahr 2017/18

Unser Leitbild

ankerGemeinschaft ist unsere Stärke.

Jeder ist uns wichtig.

Wir lernen für das Leben.
Das komplette Leitbild lesen Sie hier.