claim

Theaterklasse

Neu am OHG ab dem Schuljahr 2016/17: Die Theaterklasse
theaterlogoAb dem kommendem Schuljahr werden in einer der 5er-Klassen Schülerinnen und Schüler in einer zusätzlichen AG-Stunde pro Woche gemeinsam Theater spielen. In der Theaterstunde machen sich die Schüler vertraut mit darstellendem Spiel und theatralischen Mitteln, von denen sie auch in anderen Fächern und Lebensbereichen profitieren.

Das Theaterspiel wird mit Soko verzahnt. In diesem Fach geht es um Persönlichkeitsbildung und um das soziale Miteinander. Diese Inhalte werden nun zum Teil mit theaterpädagogischen Methoden erarbeitet. Die Kinder lernen, sich in Rollen zu versetzen und diese in ihren Auswirkungen auf das soziale Miteinander zu reflektieren. Außerdem wird die Auftrittskompetenz der Schüler gefördert und damit ihr Selbstvertrauen gestärkt.

Darüber hinaus werden die Schüler in einer Kooperation mit dem JES-Theater (Junges Ensemble Stuttgart) im Klassenverband zwei Theatervorstellungen mit Vor- und Nachbereitungsworkshops besuchen. Die Schüler bekommen so einen Einblick in die Arbeit am "richtigen" Theater. Als Highlight wird die Theaterklasse am Ende des Schuljahres ein eigenes Stück aufführen, das neben eigenem Können vor allem auch Teamarbeit erfordert.

Warum eine Theaterklasse?

Jahrelange Erfahrungen mit Unterstufen-Theater-AGs haben uns gezeigt, dass Theater spielen weit mehr zur Persönlichkeitsbildung und zum sozialen Verhalten der Schüler/innen beiträgt, als man gemeinhin annimmt.

  • Durch die Übernahme von Rollen und die Auseinandersetzung mit Verhaltensweisen entwickeln die Schüler/innen eine eigene Meinung. Dies trägt zur Persönlichkeitsbildung maßgeblich bei und stärkt das Selbstvertrauen der einzelnen Schüler/innen.
  • Sie lernen, sich in unterschiedliche Rollen zu versetzen und diese in ihren Auswirkungen auf das soziale Miteinander zu reflektieren. So werden soziales Verhalten und Teamarbeit auf spielerische Art geschult und geübt.
  • Die Schüler/innen lernen die wesentlichen theatralen Mittel (Körper, Stimme, Raum, Requisiten, Kostüm, Bühnenbild, Licht) kennen und erfassen deren Wirkung. Dies fördert die Auftrittskompetenz, die im heutigen Unterricht von großer Bedeutung ist (Referat, GFS, Präsentation, mündliche Prüfung).
  • Die theatralen Mittel werden in vielen spielerischen Übungen erprobt und „gelebt“. Dies trägt natürlich auch zur Entwicklung der Kreativität bei.
  • Die gemeinsame Arbeit an der Inszenierung eines eigenen Theaterstückes macht den Wert und die Notwendigkeit der Teamarbeit, die heute in vielen Bereichen verlangt wird, allen deutlich.
  • Theater spielen macht einfach Spaß !!!    

 

Was bedeutet das konkret?

  • Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse haben pro Woche eine zusätzliche Theaterstunde, in der Schauspiel trainiert wird.
  • In der Theaterklasse wird der Soko-Unterricht, in dem das Thema „Ich und meine Klasse“ im Mittelpunkt steht, vorrangig mit theaterpädagogischen Methoden bestritten. Die Inhalte werden so lebensnah und lebendig vermittelt.
  • Die Theater-AG-Stunde und Soko werden gemeinsam vom Klassenlehrerteam unterrichtet.
  • Es soll zudem im Zusammenhang mit einer Aufführung fächerübergreifend gearbeitet werden (Musik, Kunst).
  • Es gibt eine Kooperation mit dem JES-Theater Stuttgart (zwei Besuche von Theatervorstellungen mit Vor- bzw. Nachbereitungsworkshops).

 

FAZIT:  Die Theaterklasse fördert auf besondere Weise die Klassengemeinschaft und viele Kompetenzen, die den Schülerinnen und Schülern auch in anderen Fächern und  Lebensbereichen helfen werden.      

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Aktuelle Termine

Theateraufführung
Dienstag, 17. Oktober 2017
Berufspatenabend
Freitag, 20. Oktober 2017
Elternbeiratssitzung
Montag, 23. Oktober 2017
Poetry Slam
Mittwoch, 25. Oktober 2017

Termine Schuljahr 2017/18

Unser Leitbild

ankerGemeinschaft ist unsere Stärke.

Jeder ist uns wichtig.

Wir lernen für das Leben.
Das komplette Leitbild lesen Sie hier.